Swap-Space einrichten oder entfernen

Swap-Space, auch Auslagerungsspeicher oder Swap-Speicher genannt, ist die Bezeichnung für Speicherplatz, der auf der Festplatte eingerichtet wird, um den verfügbaren Arbeitsspeicher des Systems zu vergrößern. Unter Linux wird der Swap-Space benutzt, um das Paging zu ermöglichen. Paging bedeutet, daß Memory-Pages auf die Festplatte ausgelagert werden, wenn der physikalisch vorhandene Speicher knapp wird. Bei Bedarf werden die ausgelagerten Speicherseiten wieder in den physikalischen Arbeitsspeicher zurückgeladen.

Der Zugriff auf eine Festplatte ist um ein Mehrfaches langsamer als der RAM-Zugriff. Die Auslagerungsdatei wird in erster Linie dafür benutzt, mehrere Programme gleichzeitig laufen zu lassen, die nicht zusammen im physikalischen RAM untergebracht werden könnten. Wenn Sie schnell zwischen diesen Programmen hin- und herwechseln, werden Sie feststellen, daß es beim Auslagern und Zurücklesen von Speicherseiten zu Verzögerungen kommt.

Linux unterstützt zwei Arten von Swap-Space:

  1. In Form einer eigenen Partition: Die Benutzung einer Swap-Partition kann die Leistung des Systems verbessern, weil die Blöcke auf der Festplatte garantiert hintereinander stehen.
  2. Als Datei innerhalb der existierenden Dateisysteme: Bei einer Swap-Datei kann es sein, daß die Blöcke über das ganze Dateisystem verteilt sind, was zu ernsten Leistungseinbußen führen kann. Viele Leute benutzen eine Datei, wenn sie nur vorübergehend mehr Swap-Space brauchen. Swap-Dateien sind eine geeignete Methode, bei Bedarf den vorhandenen Swap-Bereich zu vergrößern.

Sie können bis zu 16 Swap-Bereiche einrichten, wobei jeder Bereich bis zu 128MB groß sein darf.

Wieviel Swap-Space haben Sie angelegt? Der Befehl free -m gibt Ihnen Auskunft über den Systemspeicher:

In diesem Abschnitt wollen wir beschreiben, wie Sie Swap-Dateien und -Partitionen hinzufügen und löschen (z.B. nach Arbeitsspeichererweiterung).

Hinweis: Löschen Sie niemals eine Swap-Datei, ohne sie vorher zu deaktivieren – das kann schlimme Folgen haben.

Swap-Space einrichten

Der erste Schritt zur Erweiterung des Swap-Bereichs ist das Anlegen einer Datei oder Partition, die den Swap-Bereich aufnimmt. Wenn Sie eine zusätzliche Swap-Partition einrichten möchten, können Sie das mit fdisk erledigen. Zum Anlegen einer Swap-Datei müssen Sie eine Datei öffnen und so viele Bytes hineinschreiben, wie die Swap-Datei groß sein soll. Eine einfache Methode hierfür ist der Befehl dd. Wenn Sie zum Beispiel eine 8MB große Swap-Datei anlegen möchten:

Mit diesem Befehl werden 8192 Datenblöcke (1024 * 8) in die Datei /swap geschrieben. Nach dem Anlegen der Datei sollte vorsichtshalber die Dateisysteme synchronisiert werden:

Sobald eine Swap-Datei oder -Partition eingerichtet ist, können Sie mit dem Befehl mkswap diesen Bereich formatieren:

Dabei ist /swap der Name der Swap-Partition oder -Datei, und 8192 ist die Größe des Swap-Bereichs in Blöcken. Normalerweise müssen Sie das nicht angeben, da mkswap die Partitionsgröße selbständig herausfinden kann. Der Parameter -c ist optional und bewirkt, daß der Swap-Bereich bei der Formatierung auf fehlerhafte Blöcke untersucht wird.

Wenn es sich um eine Swap-Partition handelt, müssen Sie den Name der Partition angeben (z.B. /dev/hda3) und die Größe, ebenfalls in Blöcken.

Swap-Space initialisieren

Wenn Sie eine Swap-Datei benutzen, müssen zuvor die Zugriffsrechte geändert werden:

Damit der neue Swap-Bereich auch benutzt werden kann, muss er mit dem Befehl swapon initialisiert werden:

Dabei ist /swap der Name der Swap-Partition oder -Datei. Eine neue Swap-Partition können Sie mit folfendem Befehl initialisieren, wenn die neue Swap-Partition auf /dev/hda3 liegt:

Ähnlich wie Dateisystemen werden auch Swap-Bereiche beim Booten initialisiert mit folgendem Befehl:

Alle Einträge in /etc/fstab mit dem Wert sw im Optionenfeld werden initialisiert. In unserem beispiel werden folgende Swap-Bereiche /dev/hda3 und /swap beim Booten initialisiert:

Für jeden neu angelegten Swap-Bereich sollten Sie in /etc/fstab einen Eintrag hinzufügen.

Swap-Space entfernen

Ein Swap-Bereich zu entfernen geht mit folgendem Befehl:

Dabei gibt /swap den Name der zu entfernenden Swap-Partition oder -Datei an.

Sie sollten auch einen eventuell vorhandenen Eintrag in /etc/fstab für diesen Swap-Bereich entfernen, andernfalls werden Fehlermeldungen bei dem nächsten Bootvorgang angezeigt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.